Beratung

Hier finden Sie Informationen zu unserem umfangreichen Beratungsangebot aus allen Bereichen unserer Forschung.

Beratungsangebot

+-

Mit der Ausrichtung auf innovative Technologien und Prozesse bereits bei der Planung und Beschaffung erschließt das EEP mit seinen Kunden ein hohes Energieeffizienzpotenzial.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Energieorientierte Produkt- und Prozessentwicklung
  • Simulation von Energieflüssen
  • Ansätze zur Nutzung von energetischen Synergien in der Produktion
  • Konzepte zur Abwärmenutzung in der Produktion
  • Integration von Kraft-Wärme-Kopplung in Produktionsprozesse
  • Marktstudien und Roadmaps für Effizienz-technologien

 
Ihr Ansprechpartner: Markus Reichart

Um den Energieverbrauch kontinulierlich zu senken und die Energieeffizienz zu steigern, begleitet das EEP Unternehmen bei der Implementierung von Energiemanagementsystemen, Energieaudits und umfassenden Energieeffizienzprojekten.

Unsere Unterstützung für Sie umfasst:

  • Interne Energieaudits und Energieaudits nach DIN EN 16247-1
  • Systeme und Prozesse zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz:
  • Energiemanagementsysteme nach DIN EN ISO 50001
  • Unterstützung bei der Auswahl von Energiemanagement-Softwarelösungen (Eine vergleichende Studie: Softwarelösungen für das Energiemanagement von morgen)
  • Messtechnische Erfassung, Analyse und Optimierung des Energieverbrauchs von Anlagen und Prozessen
  • Optimierung des Energieeinsatzes entlang der Wertschöpfungskette
  • Individuelle Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz unter Berücksichtigung der technischen Gebäudeausrüstung

Ihr Ansprechpartner: Ekrem Köse

Durch Digitalisierung der Energieströme sind Industrial Smart Grids die Lösung zur optimalen Steuerung der Energieeffizienz und Energieflexibilität in der Produktion. Das EEP unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung, Auslegung und Implementierung.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Identifikation von Flexibilitäts- und Effizienzpotenzialen
  • Potenzialabschätzung für eigene Energieerzeugung
  • Dimensionierung von Energiespeichern und deren Integration in die Produktion
  • Produktionsplanung und -steuerung (PPS) unter Berücksichtigung des Energiebedarfs
  • Energieorientierte Sensorik bzw. Energiemesstechnik und Vernetzung in der Produktion

Ihre Ansprechpartner: Sebastian Weckmann, Fabian Zimmermann

Der Begriff »Urbane Produktion« bedeutet aus energetischer Sicht, das Umfeld einer Produktionsstätte in das Energiemanagement einzubeziehen. Das EEP berät bei Konzepten und Technologien zur Realisierung dieser Potenziale.

Unsere Leistungen für existierende und geplante Produktionsanlagen:

  • Machbarkeitsstudien für die energetische Kopplung von Fabrik und Quartier
  • Ermittlung von Energie- und CO2-Einsparpotenzialen in energetischen Verbünden
  • Geschäftsmodelle für Niedertemperatur-Abwärme
  • Energiekonzepte und Strategien für Industrieparks
  • Geschäftsfeldentwicklung an den Schnittstellen zwischen Smart Grid, Smart Factory und Smart City

Ihr Ansprechpartner: Martin Reisinger

Das EEP berät den Einsatz von technischen Lösungen und baut beim Kunden Umsetzungshemmnisse von Energieeffizenz-Maßnahmen ab.

Wege der Zusammenarbeit:

  • Wirkungsanalyse von Energieeffizienz-Programmen im industriellen Kontext zur Entwicklung von wirtschaftlichen Geschäfts- und Finanzierungsmodellen
  • Bereitstellung von objektiven wie auch vergleichbaren sektorübergreifenden Entscheidungsgrundlagen für Politik, Unternehmen und Projektdienstleister
  • Evaluation und Entwicklung von Maßnahmen zum Abbau von Umsetzungshemmnissen bei Energieeffizienz-Maßnahmen in der Industrie
  • Das Aufzeigen vordringlicher Aspekte, Potentiale und Wirkungszusammenhänge für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Kontext von Energiewende, »Energy Union« und Klimawandel.
  • Wirkungsanalyse von Pilot-, Implementierungs- und Förderprogrammen
  • Begleitung von Stakeholderprozessen zum Thema Energieeffizienz


Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie

Wie energieeffizient produziert die deutsche Industrie heute? Wie hat sich dies in den letzten Jahren entwickelt? Wo stehen die einzelnen Unternehmen und was können sie tun, um ihre Wettbewerbsfähigkeit in dieser Hinsicht zu stärken? Das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) ermittelt dafür halbjährlich den Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie.

Ihre Ansprechpartner: Diana Wang, Stefan M. Büttner