Studien- und Abschlussarbeiten

Ausschreibung studentischer Arbeiten

Mit bester fachlicher und organisatorischer Betreuung durch das dynamische EEP-Forschungsteam erstellen Sie Ihre Abschlussarbeit im Bereich angewandte Forschung und Entwicklung. Bei der Ausformulierung des Themas bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ihre fachrichtungsspezifischen und persönlichen Vorstellungen mit einzubringen.

Aktuell bietet das EEP die folgenden Themen für Studien- und Abschlussarbeiten an:

Energieeffizienz durch Automatisierung: Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) von Energiedaten in der Produktionstechnik

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) einen Studenten/eine Studentin für die Erstellung einer Abschluss- bzw. Studienarbeit.

Die Ausschreibung richtet sich an folgende Fachrichtungen:

  • Maschinenbau
  • Automatisierungstechnik
  • Mechatronik
  • ähnliche Fachrichtungen mit IT-Bezug

Erforderliche Kompetenzen:

  • strukturierte, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • vorteilhaft sind Erfahrungen im Bereich Energieeffizienz oder im Bereich der industriellen Automatisierung


Beschreibung

Die Energiedatenübermittlung mit intelligenten Ethernet basierte Automatisierungsnetzen ist zwischenzeitlich Stand der Technik in Produktionssystemen. Dies ermöglicht, einzelne Komponenten in Prozesspausen oder zur Flexibilisierung des Energieverbrauchs in energiesparende Standbymodus zu steuern. Die eingesetzten Protokoll-Architekturen unterscheiden sich jedoch in den Energiedatenstrukturen (CIP Energy, PROFIenergy, Sercos Energy etc.). Im Rahmen der Abschlussarbeit werden diese Unterschiede für die EEP Mitarbeit in internationale Normungsgremien im Bereich Energieeffizienz untersucht (IEC TR 62837, ISO 20140).

Im Rahmen der Studien/-Abschlussarbeit sollen folgende Arbeitsschritte durchgeführt werden:

  • Darstellung des Stands der Technik (Industrial-Ethernet und Feldbusse-Protokolle)
  • Vergleichende Analyse der Energiedatenstrukturen
  • Durchführung von Experteninterviews


Vergütung der Abschlussarbeit:

  • 150 €/Monat
  • Zusätzlich kann außerhalb des Abschlussarbeitsthemas zur Unterstützung der EEP-Projektarbeit ein Hiwi-Vertrag am EEP abgeschlossen werden
  • Das EEP unterstützt bei Masterarbeiten die Bewerbung für Stipendien der Stiftung Industrieforschung

Der Arbeitsort für die ausgeschriebene Arbeit befindet sich auf dem Gelände unseres Partnerinstituts, des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA (Stuttgart-Vaihingen, Nobelstr. 12), und bietet eine exzellente Infrastruktur.

Rückfragen bzw. Bewerbungen (Lebenslauf, Notenspiegel, ggf. Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte an .

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Prozess-, gebäude- und quartiersintegrierte Steigerung der Energieeffizienz von industriellen Produktionsstätten

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) einen Studenten/eine Studentin für die Erstellung einer Abschluss- bzw. Studienarbeit.

Die Ausschreibung richtet sich an folgende Fachrichtung:

  • Ingenieurwissenschaften

Erforderliche Kompetenzen:

  • strukturierte, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • idealerweise Vorkenntnisse zu Energieeffizienz im Bereich industrieller Produktionsprozesse oder Gebäude oder Quartiere.


Beschreibung

Das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) forscht im Arbeitsgebiet "Energiestrategien" an der Weiterentwicklung von Energiemanagementsystemen und innovativen Methoden zur Strategieentwicklung für Industrieunternehmen.

Für Kapazitätserweiterungsprojekte in bestehenden Fertigungsstätten und Industrieparks entwickelt das EEP Methoden zur simulationsbasierten Ermittlung von Primärenergie-Einsparpotentialen. Diese Potentiale werden gewerkeübergreifend für Gebäudehülle, für Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik (HLKK), Technische Gebäudeausrüstung (TGA) und Produktionsprozesse analysiert. Ziel ist es, energetische und wirtschaftlich optimale Investitionsszenarien unter Einbeziehung des urbanen Umfelds zu ermitteln.

Mögliche Arbeitsinhalte (abhängig von Umfang und Schwerpunkt der Arbeit):

  • Erstellung einer Methodik, die anhand von Case Studies bei Industrieunternehmen und Industrieparks analysieren soll:
    • welcher Typ Produktion in welcher Gebäudehülle steht
    • welcher Typ Produktion in welchem Typ von urbanem Umfeld steht
  • Analyse der Kopplungsmöglichkeiten der bestehenden Gebäude- und Prozess-Simulationsmodelle. Verbesserung der integrierten Betrachtung.

 Vergütung der Abschlussarbeit:

  • 150 €/Monat
  • Zusätzlich kann außerhalb des Abschlussarbeitsthemas zur Unterstützung der EEP-Projektarbeit ein Hiwi-Vertrag am EEP abgeschlossen werden
  • Das EEP unterstützt bei Masterarbeiten die Bewerbung für Stipendien der Stiftung Industrieforschung

Rückfragen bzw. Bewerbungen (Lebenslauf, Notenspiegel, ggf. Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte an .

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Einsparzähler: Demonstrator Entwicklung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) eine/n Studenten/in der Fachrichtung:

  • Ingenieurwissenschaften / Elektrotechnik und Informationstechnik, Mechatronik
  • oder ähnliche Fachrichtungen mit IT-Bezug

Erforderliche Kompetenzen:

  • strukturierte, sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise
  • Vorteilhaft sind gute Kenntnisse in Elektrotechnik bzw. Strommesstechnik bzw. Sensorik
  • Vorteilhaft ist Erfahrung mit Mikrocontroller-Programmierung (Arduino, Raspberry Pi, Samsung ARTIK, etc.)


Beschreibung

Gegenstand der Arbeit sind Einsparzähler. Einsparzählern erfassen zeitlich hochaufgelöste Messdaten und analysieren diese automatisiert mit maschinellen Lernverfahren. Dadurch wird es möglich den Energieverbrauch einzelner Komponenten hinter dem Messpunkt zu ermitteln und deren Energieeinsparpotentiale automatisiert zu berechnen. Aufbauend auf den Analyseergebnissen wird das wirtschaftlich optimale Upgrade auf neue energieeffiziente Komponenten ermittelt. Der Erfolg der Energieeinsparungen wird durch die „vorher-nachher“-Messung des Einsparzählers für jede Komponente quantifiziert und ggf. optimiert. [vgl. auch BMWi → NAPE]

Im Rahmen der Arbeit konzeptionieren Sie den Demonstrator für einen Einsparzähler und setzen die Konzeption in die Praxis um. Im ersten Entwicklungsschritt wird der Demonstrator für die Anwendung bei handelsüblichen Kühlschrank entwickelt.

  • Recherche und Aufbereitung aktueller Veröffentlichungen im Kontext „Einsparzähler“
  • Technische Konzeptionierung des Demonstrators basierend auf einem Lastenheft
  • Beschaffung der Sensorik und der Mikrocontroller
  • Sensorintegration und Programmierung
  • Vorbereitung des Praxistest im Rahmen der EEP Vorlesung „Energetische Optimierung in der Produktion“ im WS


Vergütung:

  • 150 €/Monat
  • Zusätzlich kann außerhalb des Abschlussarbeitsthemas zur Unterstützung der EEP-Projektarbeit ein Hiwi-Vertrag am EEP abgeschlossen werden


Rückfragen bzw. Bewerbungen (Lebenslauf, Notenspiegel, ggf. Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte an .

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Energieeffizienz-Politik

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) drei Studenten/Studentinnen für die Erstellung einer Abschluss- bzw. Studienarbeit.

Die Ausschreibung aller drei Themen richtet sich an folgende Fachrichtungen:

  • Politikwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Wirtschafts-/Volkswissenschaften


Beschreibung

Das Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) leitet zusammen mit der dena die Geschäftsstelle der Plattform Energieeffizienz. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Plattform Energieeffizienz initiiert, um mit relevanten Stakeholdern aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und den betroffenen Ressorts sowie den Ländern gemeinsame Lösungen zu entwickeln und zu diskutieren.

Im Rahmen von Abschlussarbeiten werden wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Energieeffizienzwirtschaft und Energieeffizienzforschung für die Umsetzung in politisches Entscheidungs- und Regulierungswissen vorbereitet.

Diese Abschlussarbeiten ermöglichen den Studierenden den Aufbau von Fachwissen im Bereich Energieeffizienz-Politikberatung an der Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Expertise und Policy-Making.

Aktuell stehen folgende Themenkomplexe für Abschlussarbeiten zur Verfügung:

  • Referenzimplementierung eines innovativen Finanzierungskonzepts in Zusammenarbeit mit einem Finanzierungsinstitut (Masterarbeit)
  • Policy-Making für eine integrierte Sicht von Energie- bzw. Ressourceneffizienz (Masterarbeit)


Vergütung:

  • 150 €/Monat
  • Zusätzlich kann außerhalb des Abschlussarbeitsthemas zur Unterstützung der EEP-Projektarbeit ein Hiwi-Vertrag am EEP abgeschlossen werden

Rückfragen bzw. Bewerbungen (Lebenslauf, Notenspiegel, ggf. Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte an .

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!