Urbane Produktion

Urbane-Produktion_KeyVisual

Energieeffizienz muss nicht an den Toren einer Produktionsstätte haltmachen. Der Begriff »Urbane Produktion« steht dafür, über das Werkstor hinaus zu planen und das Umfeld einer Produktionsstätte in den Bilanzierungsrahmen der energetischen Optimierung einzubeziehen. Die Steigerung der Energieeffizienz kann über bestehende Produktions- und Geschäftsprozesse hinausgehen, indem z. B. Abwärme an Haushalte weitergegeben oder zur Pflanzenproduktion verwendet wird und ganze Industrieparks in energetischen Verbünden als Prosumer agieren. Ziel sind also energetische Symbiosen von Produktionsprozessen und lokalen Versorgungssystemen. Dabei werden verschiedene Varianten für die energetische Kopplung im eigenen Gebäudekomplex der Fabrik und mit dem industriellen, urbanen, suburbanen oder ländlichen Umfeld betrachtet.

Unsere Leistungen für existierende und geplante Produktionsanlagen:

  • Machbarkeitsstudien für die energetische Kopplung von Fabrik und Quartier
  • Ermittlung von Energie- und CO2-Einsparpotenzialen in energetischen Verbünden
  • Geschäftsmodelle für Niedertemperatur-Abwärme
  • Energiekonzepte und Strategien für Industrieparks
  • Geschäftsfeldentwicklung an den Schnittstellen zwischen Smart Grid, Smart Factory und Smart City

Ihr Ansprechpartner: Martin Reisinger